Schriftgröße

Rohholz-Einkauf

Rohholz-Einkauf:
 

Wir sind laufend an der Übernahme von Waldholz und Sägerestholz interessiert.

Nehmen Sie mit uns Verbindung auf (siehe Kontakt .. oder .. Kontakt-Formular)

Welches Material können wir übernehmen:

  1. Waldholz aus Durchforstungen oder Gipfel- und Restholz aus Starkholzhieben und auch aus Seilkranhieben.
  2. Hölzer aus Landschaftspflege, von Bachfreihieben, aus Parkanlagen usw.

Hölzer bis zu einem Durchmesser von 70 cm können von uns verarbeitet werden, eine Entastung ist nicht erforderlich.

Starkes Astmaterial kann im Zusammenhang mit anderem Waldrestholz übernommen werden, sollte aber getrennt gelagert sein.

Starke Äste oder Zwiesel die nicht durch eine Öffnung von 90 cm gehen sind zumindest anzusägen, damit diese beim Einzug in den Häcksler brechen.

Stark beastete Bäume (Traufbäume, Solitärbäume) sind vom Abhieb her auf eine Länge von 1,50 m zu entasten.

Bei Landschaftspflegehölzern sollte ein Anteil von mindestens 30 % stärker als 15 cm sein.

Je Lagerplatz/Weg ist eine Mindestmenge von 25 Raummeter erforderlich.

Grundsätzlich kann von uns nur unbehandeltes Holz übernommen werden (keine Imprägnierung oder mit Holzschutzmitteln behandeltes Holz).

Erdmaterial, Steine oder Metallteile dürfen im Hackholz nicht enthalten sein.

 

img_05